Apfel-Rote Bete-Suppe

Eine Suppe wärmt den Magen. Das ist an den immer kälter werdenden Tagen recht praktisch. Besonders lecker ist die Apfel-Rote Bete-Suppe. Die Zutaten hierfür kann man gerade überall ganz frisch kaufen. In kürzester Zeit hat man sich damit einen Teller voll Wärme gezaubert.


Sicher, diese rote Wurzel ist nicht jedermanns Sache. Kombiniert mit dem frischen, leicht säuerlichen Obst zu einer Apfel-Rote Bete-Suppe schmeckt sie aber ganz prima und macht Lust auf mehr. Richtig zubereitet verliert die Rote Bete nämlich ihren erdigen Geschmack und zeigt, was sie genusstechnisch drauf hat. Mit ihr kann man nämlich noch viel mehr machen als nur Borschtsch. In Salaten oder sogar roh in hauchdünnen Scheiben als Carpaccio angerichtet, schmeckt sie hervorragend. Dass etwas so wahnsinnig gesundes, so lecker und vielseitig sein kann, glauben die Wenigsten. Es ist aber so. Wir sollten der Roten Bete eine Chance geben und mit ihr die nachfolgende Suppe kochen!

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 400 g Rote Bete
  • 1 EL Honig
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 1 Apfel, sollte etwas säuerlich sein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel, am besten gemahlen
  • 100 g saure Sahne

Die Zubereitung der Apfel- Rote Bete- Suppe

  1. Die Zwiebel, die Rote Bete (immer mit Handschuhen anfassen) und den Apfel schälen und würfeln.
  2. Einen EL der Butter in einem hohen Topf zerlassen.
  3. Die klein geschnittenen Zutaten in den Topf geben und etwa 4 Minuten lang im Fett andünsten.
  4. Anschließend mit der Brühe und dem Weißwein ablöschen.
  5. Das Ganze einmal aufkochen und für weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Nach Ende der Kochzeit den Topf vom Herd nehmen und die Suppe pürieren.
  7. Mit dem Salz und dem Pfeffer abschmecken.
  8. Die Suppe mit der sauren Sahne verfeinern.

Bildquelle: Pixabay, RitaE, 1814251