1

Bunter Gemüseeintopf

Sommer, Sonne und es ist schon bald Gemüsezeit -mit diesem Motto beweist der Gemüseeintopf, dass er nicht nur was für die Kalte Jahreszeit ist.

Mit dem saisonalen Gemüse – idealerweise natürlich aus dem eigenen Garten – lässt sich ein preiswerter und so leckerer Sattmacher herstellen.

Beinah jedes Gemüse kann man verwenden, je grüner umso gesunder die Ernährung.
Eine Pracht für die Augen gibt die ganze Bandbreite an Farben sowieso ab, denn wir wissen ja, das Auge isst mit.

Am besten schmeckt der Eintopf im Sommer, wenn die Gemüsezutaten Saison haben. Zeitsparer dürfen aber auch gerne in die Tiefkühltruhe zur Gemüsemischung greifen.

Vegetarier dürften ihre Freude an diesem Gericht haben, daher heute mal ein Rezept für einen bunten Gemüseeintopf.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 3 große Kartoffeln,
  • 3 Möhren,
  • 1 Kohlrabi,
  • 1 Stange Lauch,
  • 3-4 Stangen Staudensellerie,
  • 300 g Blumenkohl,
  • 2 EL Butter,
  • 1,5 l Gemüsebrühe,
  • 1 Bund gemischte Gartenkräuter (Petersilie, Schnittlauch, Kerbel),
  • Salz, Pfeffer,
  • frische geriebene Muskatnuss

Schälen sie die Kartoffeln und das andere Gemüse bzw. putzen oder waschen sie es gründlich, das reicht in dem allermeisten schon aus.

Schnippeln sie es mundgerechte Stücken, auch dir Röschen des Blumenkohls in mundgerechte Portionen zerteilen. Den Strunk großflächig wegschneiden.

Erhitzen sie in einem Suppen-Topf die Butter und dünsten sie Lauch darin an. Dann die Kartoffeln und das andere Gemüse hinzugeben und die Gemüsebrühe angießen.

Nun alles zusammen zugedeckt und bei schwacher Hitze 20 – 25 min. durchziehen lassen. Probieren sie zwischendurch immer mal, das Gemüse wird zu schnell weich und ein bisschen Biss sollte es schon noch haben .

Zuletzt die Kräuter waschen,selbige trocken schütteln und fein hacken. Den Eintopf mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und vor dem Servieren die Kräuter untermischen.

Lassen sie sich den Gemüseeintopf schmecken 🙂 !

Comments

  • Ferdinand

    Written on 23. Juni 2009

    Hat gut geschmeckt.Habe noch einen Teelöffel Majoran dazu gegeben, dazu ein Paar Debreciner.
    Wunderbar.
    Guten Appetit