Gefüllte Zucchini vegetarisch: Rezept und Kochanleitung

Eine gefüllte Zucchini vegetarisch gibt jede Menge Geschmack her und macht ein tolles Essen aus, zu dem man die ganze Familie einladen kann. Für die richtige Mischung muss auch für Fleischesser nicht immer Tierisches dabei sein, denn Gemüse ist bekömmlich und mit tollen Geschmäckern auch einmal eine willkommene Abwechslung auf den Tellern.

Für dieses Rezept werden als Zutaten für zwei Personen folgende Dinge benötigt: Eine große Zucchini, zwei frische Tomaten, zwei Mozzarella, eine Zwiebel sowie verschiedene Gewürze nach Geschmack und Olivenöl sowie Ketchup.

Einfach und geschmackvoll

Zunächst wird die Zucchini gewaschen und der Länge nach aufgeschnitten. Dann wird das Fruchtfleisch aus der Mitte herausgenommen, die Reste werden gewürfelt und dann mit Zwiebeln gemeinsam in Öl leicht glasig angebraten. Anschließend können die Tomaten gewaschen und in Scheiben geschnitten werden. Auch der Mozzarella wird nun in Scheiben geschhnitten, wobei eine einzelne Scheibe zur Seite gelebt wird. In den typisch italienischen Farben wird nun das Hauptgericht für die gefüllte Zucchini vegetarisch zusammen gestellt. Immer abwechselnd werden dafür Stücke von Mozarella und Tomate auf dem Zucchinischiff angeordnet. Die letzte Scheibe Mozzarella kommt in Stücken unter die angeschwitze Mischung von Zwiebeln und Zucchini, dazu etwas Ketchup geben.

Zucchini vegetarisch genießen

Nun wird die gefüllte Zucchini vegetarisch mit Olivenöl beträufelt und mit Kräutern wie Knoblauch, Oregano und Basilikum gewürzt. Bei 180 Grad im Ofen wird das Ganze nun gebacken, bis die Zucchini weich ist und der Käse zerlaufen. Zum Schluss kann mit frischen Blättern Basilikum garniert werden, als Getränk eignet sich ein leckerer Rotwein zur Zucchini.