Gemüse-Chop-Suey

Für dieses Gericht sind einige ausgefallene Zutaten notwendig, deswegen sollte man sich vorher etwas Zeit nehmen und beim Gemüsehändler eine sorgfältige Auswahl treffen – denn das Rezept ist am leckersten und gesündesten mit frischen Zutaten. Und wenn man Pfannengemüse gerne mag, lohnt sich eine Wokanschaffung auf jeden Fall, für das erste Mal kann bestimmt auch mal jemand aus der Verwandschaft aushelfen 🙂

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 gelbe und 1 rote Paprika, entkernt
  • 1 Karotte, 1 Zucchini
  • 1 Fenchelknolle, 1 Zwiebel
  • 60g Zuckererbsen-Schoten
  • 2 EL Erdnussöl
  • 3 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1 TL frisch geraspelter Ingwer
  • 125g Bohnensprossen
  • 2 TL brauner Zucker
  • 125 ml Gemüsebrühe, 2 EL Sojasauce

Zubereitung:

1. Die Paprika in dünne Streifen schneiden, , Karotte, Zucchini und Fenchel in Scheiben schneiden. Die Zwiebel vierteln, die Viertel anschließend nocheinmal halbieren. Die Erbsenschoten diagonal schneiden.

2. Das Öl in einem vorgewärmten Wok erhitzen, darin den Knoblauch und den Ingwer nur etwa eine halbe Minute unter Rühren erhitzen. Danach die Zwiebel hinzufügen und ebenfalls 30 Sekunden anbraten.

3. Die Paprika, Möhre, Zucchini, Fenchel, und Erbsenschoten zugeben und 2 Minuten braten. Jetzt die Bohnensprossen in den Wok geben und den Zucker, die Sojasauce und die Brühe unterrühren. Die Hitze etwas verringern und das Gemüse etwa 1-2 Minuten köcheln bis es zart und gut mit der Sauce vermischt ist.

4. Das Gemüse in einer Schüssel anrichten und sofort servieren.

Die Gemüsesorten können übrigens je nach Belieben und Verfügbarkeit variiert werden! Na dann: guten Appetit!