Laktosefreier Schokoladen Kirsch Kuchen

Laktosefreier Schokoladen-Kirsch Kuchen – sehr lecker und ganz einfach herzustellen.

Wer glaubt, dass es Laktosefreie Lebensmittel nur in Reformhäusern und Bioläden gibt, der irrt. Laktose freie Lebensmittel kann auch selber herstellen, auch so süße Klassiker wie den Schokoladenkuchen.

Deftige Rezepte ohne Laktose gibt es viele, dabei ist es gar nicht so schwer, mal einen süßen Kuchen ohne Laktose selber zu machen. Ist auch einfacher als es klingt. Deswegen heute mal ein Rezept für einen Schoko-Kirsch Kuchen ohne Laktose.

Man benötigt lediglich:

  • 5 Eier
  • 230 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ½ halbes Fläschen Vanille-Aroma
  • 125 ml Wasser
  • 380 Gramm Mehl
  • 250 ml Öl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 500 Gramm Kirschen (oder Schattenmorellen aus dem Glas)
  • 2 Esslöffel Kakaopluver oder Backkakao

Die Zutaten verarbeitet man wie folgt: Eigelb, Zucker und den Vanillezucker miteinander vermischen. Dann das Vanillearoma, das Wasser, das Öl und das Mehl samt Backpulver unterrühren. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen und anschließend unter den Teig heben.

Nun teilt man den Teig in 2 Hälften und gibt zu dem einen Teil das Kakaopulver und knetet solange, bis der Kakao sich gleichmäßig verteilt hat. Jetzt fettet man de Springform und fügt den Teig ein. Aber nicht einfach so einfüllen, sondern unten den hellen Teig und oben den dunklen Teig. Nun nimmt man einen Löffelstiel und zieht ihn willkürlich durch den Teig, so dass sich Hell mit Dunkel mischt.

Zum Schluss legt man die Kirschen obenrauf, welche beim Backen noch absacken und so ihren optimalen Platz im Kuchen finden. Das Ganze kommt nun für etwa 60 Minuten bei 160° in den Backofen. Guten Appetit … denn auch als Vegetarier muss es ja nicht immer Obst und Salat sein.