1

Lecker Kichererbsen-Burger für Grill und Pfanne

Kichererbsen sind eine hervorragende Eiweißquelle. Eigentlich kennt sie jeder, der schon einmal Falafel oder Hummus gegessen hat. Nach Grünkern- oder anderen Gemüsebratlingen aus der Pfanne oder vom Grill, kommt jetzt ein Rezept, wie man daraus leckere Burger zaubern kann.


Der Sommer ist noch nicht vorbei, die Grillsaison ist es damit auch nicht. Wer sich nicht immer nur Champignons und anderes Gemüse auf den Grill hauen möchte, der sollte einmal die Kichererbsen-Burger probieren. Im Winter können die natürlich auch in der Pfanne zubereitet werden.

Zutaten für 4 Kichererbsen-Burger

  • 200 g Kichererbsen (wer die nicht bekommt kann auch welche aus der Dose nehmen)
  • 1 Zwiebel
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 große Eier
  • 150 g Quark mit 20 % Fett in der Trockenmasse
  • 100 g Semmelbrösel
  • 4 EL Petersilie, gehackt
  • Etwas Rosmarin
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer

Kichererbsen-Burger- so geht’s

  1. Zunächst müssen die Kichererbsen zubereitet werden. Es sei denn, sie kommen aus der Dose, dann entfällt das Einweichen. Die aus der Tüte müssen wenigstens 12 Stunden lang einweichen. Wer mehr Zeit hat, der sollte sie länger im Wasser lassen. Je länger sie quellen umso weniger Zeit benötigen sie nachher im Kochtopf.
  2. Das Einweichwasser wegkippen und die Kichererbsen mit frischem Wasser bedeckt kochen. Salz wird hierfür nicht benötigt
  3. Wenn sie weich sind, das dauert ungefähr eine Stunde, werden die Kichererbsen abgegossen.
  4. Nun können endlich richtige Burger aus ihnen gemacht werden. Hierfür muss zunächst die Zwiebel fein gehackt werden.
  5. Die Zwiebel wird dann in einer Pfanne in 2 EL Olivenöl geröstet. Das Ganze sollte dann wieder abkühlen.
  6. Die abgetropften Kichererbsen derweil mit den verquirlten Eiern, dem Quark und dem restlichen Olivenöl pürieren.
  7. Dann die Semmelbrösel darunter mengen.
  8. Den Brei mit den Kräutern, dem Knoblauch und dem Salz würzen.
  9. Alles für eine Viertelstunde ruhen lassen.
  10. Nun können die Burger in der gewünschten Größe daraus geformt werden.
  11. Zum Grillen sollten sie in eine Aluschale gelegt werden. Bei der Zubereitung in der Pfanne in reichlich Öl ausbacken.

Guten Appetit.

Bildquelle: Pixabay, mommyandlove, 860468

Comments

  • Cookies

    Written on 27. Januar 2013

    Ein tolles Rezept für den Grill im Sommer. Vor allem mit dem CousCous Salat auf deinem Foto, bestimmt super lecker.