• Neue vegetarische Gerichte von Frosta

Neue vegetarische Gerichte von Frosta

  • Neue vegetarische Gerichte von Frosta

Vegetarische Gerichte oder vegane Speisen waren bislang eher Mangelware in den Tiefkühltruhen. Nun hat Frosta in Zusammenarbeit mit dem Vegetarier Bund Deutschland neue Fertiggerichte für Vegetarier und Veganer entwickelt.


Bisher hatte der deutsche Marktführer für Tiefkühlspeisen Frosta lediglich 2 vegetarische Fertiggerichte im Angebot: Tortellini Tomaten-Sahne und Rigatoni Pecorino-Tomate. Doch jetzt sind vier neue Gerichte fertig und teilweise bereits im Handel erhältlich. Offiziell werden das vegane Couscous Orientel und die vegetarischen Mahlzeiten Thai Green Curry, Penne Gorgonzola sowie Parpandelle Crème Spinaci vom 24. bis 26. Februar auf der VeggieWorld 2012 in Wiesbaden vorgestellt. Bei entsprechender Nachfrage sollen noch weitere, besonders vegane Tiefkühlgerichte folgen.

Schnelle vegetarische Küche mit Frosta

Frosta setzt mit der Markteinführung der neuen Produkte ein deutliches Zeichen und zeigt sich innovativ und offen gegenüber neuen Anregungen und Entwicklungen.

Die fleischfreien Köstlichkeiten sind allesamt mit dem „V-Label“ der European Vegetarian Union gekennzeichnet, was eine Garantie für rein vegetarische Zutaten darstellt. Der Couscous Orientel ist zudem rein pflanzlich und damit auch eine schnelle Mahlzeit für Veganer.

Außerdem gilt für alle Produkte das Frosta „Reinheitsgebot“. Das heißt, dass alle Gerichte ohne künstliche Zusätze wie Aromen, Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Stabilisatoren, Emulgatoren, chemisch modifizierten Stärken oder gehärteten Fetten hergestellt werden. Stattdessen findet man in den kreativen Rezepten aus aller Welt viel frisches Gemüse, selbstgemachte Pasta und exotische Gewürze. Ganz nach dem Motto „Noch nie war Fleisch so wurst!“ beweist Frosta damit, dass es , getreu dem altbekannten Werbeslogan, wirklich für alle da ist.

Auch in Zukunft möchte das Unternehmen mit dem Vegetarier Bund Deutschland (Vebu) zusammenarbeiten und insbesondere das Sortiment für Veganer erweitern.

Bildquelle: Pixabay, Einladung_zum_Essen, 2206601