1

Nudelsalat mit Pesto

Ein leckeres Pesto selbst herzustellen ist gar nicht so schwierig und in Kombination mit Nudeln ergibt sich ein schmackhafter vegetarischer Nudelsalat.

Ein Pesto ist eine pastenartige ungekochte Soße, die ihren Ursprung im italienischen Raum hat und die vorzugsweise zu Nudelgerichten gereicht wird. Sehr bekannt ist das so genannte Pesto alla genovese, das aus Genua in Ligurien stammt. Die Zutaten diesen klassischen Pestos sind frischer Basilikum, geröstete Pinienkerne, italienischer Hartkäse wie Parmesan oder Pecorino, Salz, Olivenöl und Knoblauch. Sämtliche Zutaten werden zerkleinert und anschließend in einem Mörser oder mit einem Mixstab zu einer dicken Paste verarbeitet.

Es gibt eine Vielzahl an Alternativen zu dem klassischen Pesto. So können z.B. statt Basilikum und Pinienkerne Rucola, Bärlauch und Walnüsse oder Kürbiskerne verwendet werden. Um rotes Pesto herzustellen können getrocknete Tomaten zum Einsatz kommen.
Wer sich nicht die Arbeit machen möchte Pesto selbst herzustellen, kann im Handel Fertigprodukte erwerben, wobei die Originalzutaten oftmals durch preiswertere ersetzt werden. Dabei finden Zutaten wie Petersilie, Sonnenblumenöl und Kartoffelflocken Verwendung. Des Weiteren sind die Produkte mit Konservierungsmittel und Aromastoffe versetzt.

Nudelsalat mit Pesto – Rezept für 4 Portionen

Zutaten:

  • 250 g Nudeln (z.B. Penne, Maccaroni)
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Pinienkerne
  • 6 Knoblauchzehen
  • 120 g frischen Basilikum
  • 50 g glatte Petersilie
  • 80 g Parmesan oder anderen italienischen Hartkäse
  • 200 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:
Die Nudeln wie üblich in reichlich Salzwasser bissfest garen.

Derweil den Basilikum zupfen und die Sonnenblumen- sowie Pinienkerne anrösten. Achtung, die Kerne werden schnell dunkel in der Pfanne. Den Knoblauch schälen und in Olivenöl andünsten. Anschließend abkühlen lassen.

Die Zutaten für das Pesto mit einem Mixstab zu einer Paste verarbeiten. Bei Bedarf noch etwas Olivenöl hinzugeben.

Die Nudeln abgießen und abkühlen lassen und mit dem Pesto vermengen sowie mit gehobeltem Parmesan garnieren. Nach Belieben können kleine Kirschtomaten und etwas Balsamico hinzu gegeben werden.

Nudelsalat machen ist also eine relativ unkomplizierte und schnelle Angelegenheit.

Comments

  • Mausflaus

    Written on 22. September 2010

    mit Parmesan ist das Pesto dann aber nicht mehr vegetarisch: Echten Parmesan gibts nicht ohne tierisches Lab, weil Parmesan eine geschützte Herkunftsangabe ist und daher auf traditionelle Weise hergestellt werden muss, und die Tradition ist nunmal die Herstellung mit Kälberlab, was aus dem Magen von Kälbern gewonnen wird.