• vegetarisch_kochen

Pfifferlinge – Vegetarisches Risotto mit den beliebten Pilzen

  • vegetarisch_kochen

Pfifferlinge haben momentan Hochsaison und finden den Weg auf viele Teller. Der Speisepilz ist sehr beliebt aufgrund seines unverwechselbaren aromatischen an Pfeffer erinnernden Geschmack.vegetarisch_kochen

Viele Pilzgerichte lassen sich schnell und einfach zubereiten und kommen in den unterschiedlichsten Facetten daher. Ob als Suppe oder Beilage oder auch als Ergänzung zu Salaten, die Anzahl an Rezeptmöglichkeiten ist schier unendlich.

Vegetarisches Pfifferlingsrisotto

  • 300 g Risottoreis
  • 400 g frische Pfifferlinge
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Zwiebeln
  • etwas Öl
  • 370 ml Weißwein
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Parmesan
  • 1 EL Butter
  • 1 Bund frische glatte Petersilie
  • ¼ Becher Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • edelsüßes Paprikapulver

Die Pfifferlinge säubern und in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und klein schneiden. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.

Den Knoblauch sowie den Reis hinzugeben und weiter andünsten.
Nun die Pfifferlinge dazu geben und mit dem Weißwein ablöschen. Den Topf nicht abdecken, sodass die Flüssigkeit verdampfen kann.
Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver abschmecken.

Die Gemüsebrühe und die Sahne allmählich hinzugeben und bei leichter Temperatur unter ständigem Rühren etwa 25 Minuten quellen lassen.

Die Petersilie hacken und zusammen mit dem Parmesan unter das Risotto geben und dieses sofort auf den Tisch bringen.

Alternativ können natürlich andere Pilzsorten verwendet werden.

Foto: oliver-marc steffen – Fotolia