2

Spinat-Gorgonzola Risotto – Vegetarier werden es lieben

Spinat-Gorgonzola Risotto ist eine gute Alternative zu sonstigen Reisgerichten und kommt ursprünglich aus Italien. Kennzeichnend für die Zubereitung ist, dass dieser Rundkornreis mit Zwiebeln und Fett angedünstet und in Brühe gegart wird, so dass die bissfesten Reiskörner schließlich zu einem sämigen Brei verschmelzen.

Risotto kann als Hauptspeise serviert oder als Beilage gereicht werden. Es gibt viele Variationen, mit denen man den Rundkornreis verfeinern kann. Die beliebtesten, vegetarischen Risotto-Gerichte werden mit Pilzen oder Gemüse variiert.

Rezept für zwei Personen:

  • 400 gr. Risottoreis
  • 400 gr. Blattspinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 30 gr. geriebenen Parmesan
  • 1 l Gemüsefond
  • 200 gr. Gorgonzola
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Zubereitung:

Den Spinat in heißem Salzwasser blanchieren, danach abtropfen lassen und klein schneiden. Die Knoblauchzehe und Zwiebel ebenfalls zerkleinern und in Olivenöl kurz anbraten. Den Spinat sowie den Risottoreis hinzugeben. Wenn der Reis glasig wird, mit Gemüsefond ablöschen und aufkochen lassen. Bei geringer Hitze unter ständigem Rühren ca. 20 Minuten kochen lassen. Den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und untermischen, so dass der Käse schmelzen kann. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, schließlich noch mit dem Parmesan garnieren und schon ist das Gericht für Vegetarier und Risotto-Liebhaber fertig.

Guten Appetit!

 

Comments

  • Torwen

    Written on 5. Januar 2011

    Also erstmal finde ich dass dies hier ein sehr guter und informativer Blog über vegetarische Lebensweise ist. Gratuliere.

    Um so mehr erstaunt es, dass du Parmesan und Gorgonzola in vegetarischen Gerichten verwendest. Beide Käse sind NICHT vegetarisch und werden mit tierischem Lab (herausgeschnittener und kleingemixter Kälbermagen) zubereitet. Es wäre schön in Zukunft auch auf versteckte tierische Produkte Wert zu legen und echte vegetarische Rezepte anzubieten.

  • Flo

    Written on 12. November 2012

    Sehr schöner Blog – durch Zufall über Google gefunden. Aber das mit dem Parmesan geht wirklich gar nicht, war auch mein erster Gedanke.