Spinatknödel

Knödel waren und sind eine der beliebtesten Sättigungsbeilagen. Doch der normale Knödel schmeckt hin wieder etwas fade. Darum gibt es heute ein Rezept für Spinatknödel. Frischer Spinat peppt das gesamte Gericht auf.

So ein Knödel ist schon eine Schlemmerei. Er zählt zwar nicht zu den schnellen Gerichten, doch hin und wieder kann und darf man sich auch so etwas gönnen. Vor allem wenn frischer Spinat im Spiel ist. Also wenn ich zu Hause Spinatknödel mache, dann ist das ähnlich wie in der Schokoladenwerbung…alle kommen angerannt und wollen ja auch etwas abbekommen. Man kann eben auch gesund leben ohne Fleisch. 😉

Die Zutatenliste

300 Gramm altes Weißbrot
280 ml Milch
850 Gramm Spinat (am besten eignet sich Blattspinat)
1-2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
120 Gramm weiche Butter
70 Gramm Ricotta
60 Gramm geriebener Käse (nehmt Eure Lieblingssorte)
160 Gramm Mehl
2 Eier
Muskatnuss
Salz
Pfeffer

Zubereitung der Spinatknödel:

Das Brot wird zunächst eingeweicht in einer Schüssel, und zwar mit der Milch zusammen. Das stellt Ihr erstmal zur Seite und lasst es durchziehen. Den Spinat vom Schmutz befreien und dicke Stiele entfernen. Dann wird er trocken geschleudert und klein geschnitten. Danach Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls klein hacken, jedoch etwas feiner. Dananch erhitzt Ihr einen Esslöffel Butter in einer Pfanne und dünstet die Zwiebeln und den Knoblauch kurz darin an. Jetzt gebt Ihr den Spinat dazu. Das alles wird nun so lange gegahrt bis der Spinat zusammenfällt. Währenddessen immer schön rühren. Nun kann der Spinat abkühlen. Sollte sich noch Flüssigkeit bilden dann entfernt diese bitte.

Der Spinat, den Ricotta, die Eier und das Mehl werden nun zum Brot gegeben und mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss gewürzt. Das alles mit den Händen gut vermengen und den Teig getrost 20 Minuten stehen lassen. In einem weiten Topf müsst Ihr nun gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Aus der Knödelmasse formt Ihr dann einfach kleine Bälle und legt sie behutsam in das kochende Wasser. Es reicht wenn alles leicht kocht. Fertig sind sie nach ca. 15 Minuten oder wenn alle Knödel oben schwimmen. 😉 Wer will kann auf die fertigen Knödel noch zerlassene Butter träufeln und etwas Käse darüber streuen. Und zum Dessert ein Schokoladen-Kirsch-Kuchen. Mhhhh himmlisch lecker.


[youtube SBLqMn-ApOM]