1

Tofu- Gulasch: Einfach lecker und nicht nur für Vegetarier ein Genuss

Gulasch ist eines der klassischen Schmorgerichte. Ein gutes Gulasch erfordert Geduld und auch Kochgeschick. Für alle, die auf Fleisch verzichten, muss das aber nicht bedeuten, dass sie kein leckeres Gulasch mehr essen können, wo man das Fleisch doch durch Tofu ersetzen kann.


Der Tofu ist aufgrund seines neutralen Geschmacks unglaublich vielseitig. Je nach Würze kann man die unterschiedlichsten Gerichte mit diesem natürlichen Fleischersatz zubereiten. Für das Tofu- Gulasch wird er vorher in einer Marinade eingelegt.

Die Zutaten für das Tofu- Gulasch

  • 125 ml Wasser
  • 2 EL dunkle Sojasoße
  • 1 EL Hefeextrakt
  • 1 EL süße Chilisoße
  • 1 EL Rosenpaprikapulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Erdnussöl
  • 200 g Tofu, naturbelassen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 2 feste Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 EL dunkle Sojasoße
  • 2 Teelöffel Rosenpaprikapulver
  • 1 Teelöffel gekörnte Gemüsebrühe
  • 1 EL Erdnussöl
  • 125 ml Wasser
  • ein halber Becher Schlagsahne zum verfeinern
  • 2 Teelöffel Speisestärke zum Abbinden
  • Mehl zum Panieren

Zubereitung des Tofu- Gulasch

  1. Die 125 ml Wasser, 2 EL dunkle Sojasoße, 1 EL Hefeextrakt, 1 EL süße Chilisoße, 1 EL Rosenpaprikapulver, 1 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Erdnussöl miteinander verühren.
  2. Den Tofu in etwa 1 Zentimeter große Würfel schneiden und in die Marinade legen. Der Tofu sollte komplett mit der Marinade bedeckt sein. Falls das nicht der Fall ist, kann noch etwas Wasser hinzu gegeben werden. Das Ganze abdecken und beiseite Stellen. Am besten lässt man den Tofu über Nacht in der Marinade ziehen.
  3. Nach dem Marinieren gießt man diese ab und lässt den Tofu über einem Sieb abtropfen.
  4. Als nächstes etwas Mehl auf einen tiefen Teller tun. Der Tofu wird darin gewendet.
  5. In einer Pfanne wird reichlich Öl erhitzt und der Tofu darin ausgebacken. Danach alles vom Herd nehmen.
  6. Jetzt werden die Zwiebeln in Ringe und die Paprika in kleine Streifen geschnitten.
  7. Die Tomaten häuten, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  8. Der Knoblauch kann auch schon mal geschält werden.
  9. Als nächstes werden die verbleibenden 2 EL Erdnussöl in einem Topf erhitzt.
  10. Die Zwiebeln im heißen Öl glasig andünsten und den Knoblauch dazu pressen.
  11. Jetzt kommen die Tomaten und die Paprika hinein. Anschließend einen Deckel drauf setzen.
  12. Die Gewürze, die Sojasoße, die 125 ml Wasser und die Brühe miteinander verrühren und das Gemüse im Topf damit angießen.
  13. Das muss jetzt auf mittlerer Hitze etwa 15 Minuten kochen. Jedenfalls so lange, bis das Gemüse gar ist.
  14. Wer es etwas angedickt mag, der kann die Speisestärke mit der Sahne vermischen und die Mischung an das Gulasch gießen. Gut rühren und noch einmal etwa 1 Minute lang unter Rühren kochen lassen, sodass der Stärkegeschmack verfliegt.
  15. Noch ein letztes Abschmecken und servieren.

Guten Appetit!

Comments

  • Cookies

    Written on 27. Januar 2013

    Das klingt wirklich sehr gut, ich mach mein Gulasch meistens mit Seitan, ich finde da die Konsistenz noch besser im Gulasch.