• Ein Capuccino mit Kaffeebohnen daneben
1

Vegan leben und Kaffee genießen – geht das?

  • Ein Capuccino mit Kaffeebohnen daneben

1944 gründete der Engländer Donald Watson die Vegan Society, welche tierische Produkte wie Eier, Milch, Fisch und Fleisch völlig ablehnt. Zudem achten viele Veganer auch auf eine besonders gesunde Lebensweise. Doch wie sieht es mit Kaffee aus? Kann man Kaffee trinken und gleichzeitig vegan leben?

Ein Capuccino mit Kaffeebohnen daneben

Was genau bedeutet vegan?

Grundsätzlich ist der vegane Lebensstil bzw. die vegane Ernährung der vegetarischen sehr ähnlich. Vegetarier essen nämlich nur Lebensmittel, die entweder rein pflanzlicher Natur sind oder von lebendigen Tieren stammen. Fisch oder Fleisch kommt nicht auf den Speiseplan. Veganer gehen noch weiter: Sie lehnen alle Lebensmittel ab, die tierischen Ursprungs sind, also nicht nur Fisch, Geflügel und Fleisch, sondern auch Milchprodukte, Eier, Gelatine und Honig. Veganer konsumieren also keine Lebensmittel, für deren Produktion ein anderes Lebewesen ausgebeutet wurde. Diese ethische Grundeinstellung ist der häufigste Grund, aus dem sich Menschen für solch einen Lebensstil entscheiden.

Kaffee ist erlaubt – mit gewissen Einschränkungen

Während bei vielen Gerichten klar ist, ob sie sich für Veganer eignen, herrscht bei einigen Getränken Unsicherheit. Eines, das auch Veganer bedenkenlos konsumieren können, ist Kaffee, denn das Heißgetränk wird aus Kaffeebohnen hergestellt. Doch auch unter Veganern gibt es Menschen, die Kaffee wegen umstrittener Handels- und Anbaumethoden oder einfach wegen seines Geschmacks oder der anregenden Wirkung ablehnen. Diese Einstellung hat aber in der Regel nichts mit veganer Ernährung zu tun. Wer jedoch sein Gewissen beruhigen möchte, kann auf Bio- und Fairtrade-Kaffee zurückgreifen. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Vista Kaffee von Tchibo Coffee Service. Verzichten müssen Veganer allerdings auf Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato oder Café Latte, da diese Milch enthalten. Aus dem gleichen Grund ist übrigens auch Kaffeesahne für Veganer absolut tabu. Abgesehen von diesen Einschränkungen spricht jedoch kaum etwas dagegen, als Veganer Kaffee zu trinken. Als pflanzliches Produkt ist er durchaus auch für eine vegane Ernährung geeignet.

Bild von: Ella M. Klomann – Fotolia

Comments

  • Jove 1711

    Written on 5. März 2014

    Die „Kaffeespezialitäten“ lassen sich aber auch hervorragend mit Milch-Alternativen wie Soja-, Reis-,Hafer-Drink… herstellen, wobei diese je nach Produkt und Hersteller unterschiedlich gut schäumen. Mittlerweile hat dies auch das eine oder andere Bistro/Cafe erkannt und bietet entsprechendes an.