Veganes Kuchen Rezept: Donauwelle

Veganer lieben Süßigkeiten und Kuchen genau so wie alle anderen Menschen auch. Also wenn sie mal einem veganen Freund oder Freundin eine Freunde machen wollen, hier gibt es nun ein super leichtes Kuchen Rezept für Donauwelle.

Veganer Kuchen und Süßigkeiten

Vegane Kuchen Rezepte sind auch nicht schwerer zu backen als andere. Man ersetzt einfach Ei und Milch und nimmt statt Milchschokolade eben dunkle Schokolade, wenn es das Rezept erfordert. Bei Margarine muss man nochmal ein bisschen aufpassen, da die meisten Vitamin D tierischen Ursprungs enthalten und dann eben nicht mehr für eine rein pflanzliche Ernährung geeignet sind, aber mit Alsan macht man eigentlich alles richtig.
Schokoholics und andere Fans von Süßkram werden diesen Kuchen übrigens lieben, egal ob vegan, vegatarisch oder omnivor!


Kuchen Rezept: vegane Donauwelle

(Blechkuchen)

500g Mehl
250g Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
4 EL Sojamehl
250 ml Sojamilch (oder Reismilch)
200g Margarine (z.B. Alsan)
4 gehäufte Esslöffel Kakao

2 Gläser Sauerkirschen (gut abgetropft)

für die Creme:
2 Päckchen Vanillepudding
500 ml Sojamilch (oder Reismilch)
4 El Zucker

200g Zartbitterschokolade oder dunkle Kuchenglasur (auf die Zutaten achten!)

Die oberen Zutaten, bis auf den Kakao, alle zu einem geschmeidigen Teig vermixen. Gegebenenfalls noch einen Schuss Mineralwasser dazu geben. Dann den Teig teilen und eine Hälfte in eine extra Rührschüssel geben. In die eine Hälfte des Teigs nun den Kakao schütten und vermixen, so dass ein heller und ein dunkler Teig entstehen.
Den dunklen Teig nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Der helle Teig kommt vorsichtig darüber. Darauf nun die Kirschen verteilen. Die Donauwelle kommt nun für 25 Minuten bei 220° Grad in den Backofen.
In der Zwischenzeit aus dem Puddingpulver, der Sojamilch und dem Zucker einen festen Pudding nach Packungsanweisung zubereiten und abkühlen lassen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Die Puddingcreme auf dem fertigen Kuchen verteilen und danach mit der Schokolade bestreichen.
Alles gut abkühlen und durchziehen lassen.

Fertig ist die vegane Donauwelle.
Bon Appétit!