Zitronennudeln: lecker leichte Zitronennudeln an warmen Sommertagen

Zitronennudeln sind das ideale Sommergericht. Pasta kommt immer gut an. Zitronennudeln werden Ihre Gäste nie vergessen. Probieren Sie das leichte Nudelgericht mit frischen Zitronen.
Im Sommer will man häufig nichts Schweres essen. Man greift dann entweder zu Salaten oder frischem Obst. Aber wenn der Mittagshunger kommt dann empfehle ich lecker, leichte Zitronennudeln. Man braucht nicht viel und die Zubereitung ist ein Kinderspiel.

Ihr braucht für 2 Personen

ca. 500 g Bandnundeln
1 Zitrone (am Besten unbehandelt)
750 g Schlagsahne
etwas Zucker, Salz und weißen Pfeffer

Und los geht’s. Die Nudeln wie immer aldente kochen in reichlich Wasser. Kocht das Wasser, dann salzt es. In der Zwischenzeit können Sie die Zitrone heiß abwaschen. Danach reiben Sie  2-3 Teelöffel von der Schale ab sowie 3 Teelöffel Schalenstreifen. Das geht am besten mit einem Zestenreißer. Die Zitronenschale kochen Sie mit der Sahne für ca. 20 Minuten (mittlere Hitze). In der Zwischenzeit mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann können Sie die Sauce mit den Nudeln vermischen: Et voilá. Zitronennudel. 🙂 Damit es noch hübscher aussieht bestreuen Sie die Nudeln mit den Zitronenzesten. Wenn Sie eine Vorspeise möchten dann passt zu den Zitronennudeln wirklich gut ein leichter Erdbeer Avocado Salat.

Natürlich geht es auch anders

Sie können im Prinzip jede Nudel verwenden die Sie mögen. Aber an Bandnudeln bleibt die Sauce schön haften. Sie müssen auch keine Sahne nehmen. Es gibt durchaus fettärmere Produkte mit denen die Zitronennudeln auch wunderbar harmonieren. Auch gut zum Sommer passen Nudeln mit Blattspinat.