Die Rache der Weihnachtsgans – Skurriler Kurzfilm

Der neue Kurzfilm „die Rache der Gans“ ruft dazu auf, über den weihnachtlichen Gänsebraten noch einmal nach zu denken. Außerdem gibt es von dieser Organisation tolle Vorschläge für vegetarische Alternativen zur Weihnachtsgans.

[youtube zMaNLqws4aw]

Der Vegetarierbund Deutschland will sich mit der Kampagne „Es lebe die Gans“ mit der gleichnamigen Internet Seite, Menschen von einem gansfreiem Weihnachten überzeugen. Um das Thema zu veranschaulichen, drehten Sie den Kurzfilm „die Rache der Weihnachtsgans“, bei dem die Gänse die Macht übernehmen.

Der Regisseur dieses Videos ist Silvio Helbig, der schon viele bekannte Werbespots, wie zum Beispiel den für Renault, gedreht hat. Mit seinem skurrilen Kurzfilm möchte die VEBU die Menschen auf das Problem aufmerksam machen und weitere Gänsemorde verhindern. Schließlich werden jährlich tausende Gänse nur für das Weihnachtsfest gemästet und dann geschlachtet. Selbstverständlich ist das für die Gans nicht ganz so erfreulich und in vielen Familien ist die Weihnachtsgans auch einfach nur aus Tradition serviert.

Zu dem bietet die Seite mehr als diesen Kurzfilm. Dort können alle leckere vegetarische Weihnachtsrezpte austauschen, die vielleicht sogar schmackhafter als die Weihnachtsgans sein können. Außerdem kann man die Organisation unterstützen, in dem man sie bei Facebook added. Und um noch besser als Gänseunterstützer erkannt zu werden, kann man sein Profilfoto mit einem Gänseschnabel dekorieren.