Vegan grillen – Holen Sie sich Gesundheit und Geschmack auf den Teller!

Veganer müssen sich bei Grillfesten meist mit Tofu-Würstchen begnügen – doch es geht auch anders: Die Möglichkeiten, ganz ohne tierische Produkte Salate, Grillspieße und Grillsoßen zuzubereiten, sind sehr vielfältig. Dieser Ratgeber gibt wertvolle Anregungen für die nächste Grill-Party.
Der Artikel gibt Tipps fürs vegane Grillfest.

Tolle Veganer-Gerichte vom Grill

Fast alle Lebensmittel können auf dem Grill zubereitet werden, so auch Gemüse. Spargel, Maiskolben und Co. bekommen beim Grillen eine angenehme, rauchige Note und passen dann sehr gut zu Tofu-Steaks oder Tofu-Würstchen – lesen Sie mehr auf dem Schwarz Cranz Blog. Sehr festes Gemüse wie Kartoffeln oder Karotten sollte vor dem Grillen vorgekocht werden, alles andere darf direkt auf den Grill, kann jedoch auch vorher kurz blanchiert werden. Zum Fixieren kleiner Gemüseteile benutzen Sie ganz einfach Spieße, während Grillschalen ideal sind, um das empfindliche Grillgut vorm Verbrennen zu schützen. Tipp: Das Gemüse mit etwas Olivenöl beträufeln, um den Geschmack abzurunden. Sogar Pilze können auf dem Grill zubereitet werden. Legen Sie sie dazu auf Backpapier und formen Sie kleine Päckchen. Sie können getrocknete Tomaten, Thymian und etwas Öl hinzugeben, um dem Gericht eine mediterrane Note zu verleihen.

Tipps für die perfekte Grillsoße

Vegane Grillsoßen lassen sich besonders einfach selbst zubereiten. Ob süßer Ketchup, deftiger Knoblauchdip oder fruchtiges Chutney: Rühren Sie sich einfach die Grillsoße an, die Ihren Geschmack am besten trifft. Hier ein Rezept für ein leckeres Pfirsich-Chutney:

Sie benötigen:

  • 1 Kilogramm Pfirsiche
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • braunen Rohrzucker (circa 150 Gramm)
  • 2 Esslöffel Meerrettich
  • 100 Milliliter Sherry-Essig
  • Salz

Überbrühen, häuten, halbieren und entsteinen Sie die Pfirsiche. Anschließend schneiden Sie das Fruchtfleisch, die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Würfel und geben alles zusammen mit dem Zucker und dem Essig in einen Topf. Kochen Sie die Masse kurz auf und lassen Sie sie dann circa 20 Minuten leicht köcheln. Würzen Sie ganz nach Geschmack mit Meerrettich und Salz und füllen Sie die Soße in Schraubgläser.

Gesund und lecker muss es sein

Es müssen nicht immer klassische Bratwürste und Steaks sein: Auch ohne tierische Produkte lässt sich ein tolles, leckeres Grillmenü zaubern. Experimentieren zahlt sich aus, denn die veganen Rezepte sind nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch figurfreundlich und gesund.

Foto: Fotolia, 10517173, Tomo Jesenicnik