Grüne Konfitüre – Tomaten mal anders

Eine grüne Konfitüre an sich ist ja nichts ungewöhnliches, was aber wenn diese aus Tomaten gemacht ist? Dieses Rezept verwendet die Frucht mal anders.

Mit einer grünen Konfitüre assoziieren die meisten sicherlich eine Marmelade in der Kiwi enthalten ist. Doch mit diesem Rezept ist es ein leichtes seine Gäste einfach mal zu überraschen. Doch eine Marmelade aus Tomaten? Geht das? Sind Tomaten nicht eigentlich ein Gemüse?
Nein, nicht ganz. Tomaten zählen biologisch zu den Nachtschattengewächsen und ist damit unter anderem eng mit der Kartoffel, Alraune und Petunie, sowie dem Tabak verwandt. Die meist rote Frucht wird zwar hauptsächlich als Gemüse verwendet, ist aber eigentlich eine Beere, sodass sich aus ihr auch eine prima Konfitüre zaubern lässt.

Rezept für eine grüne Konfitüre aus Tomaten

Zutaten:

  • 750 g grüne Tomaten
  • 250 g Aprikosen
  • 1 kg Gelierzucker (1:1)
  • 4 cl Amaretto
  • 1 Stange Zimt
  • 1  Vanilleschote

Zubereitung:

  1. Zunächst einmal müssen die grünen Tomatengewaschen und der Stielansatz entfernt werden. Anschließend fein würfeln.
  2. Nun die Aprikosen ebenfalls waschen, entsteinen und würfeln.
  3. Jetzt die Tomaten- und Aprikosenwürfel in einen großen Topf geben und mit dem Zucker, dem Amaretto, der Zimtstange, sowie der aufgeschnittenen Vanilleschote in etwa zwei Stunden ziehen lassen.
  4. Danach das ganze erhitzen und 4 Minuten lang sprudelnd kochen lassen und im Anschluss daran die Zimtstange, sowie die Vanilleschote herausholen.
  5. Die fertige Konfitüre sofort in geeignete Gläser füllen und fest mit einem Deckel verschließen.
(Werbung)