Tierversuchsfreie Kosmetik: Liste unbedenklicher Produkte

Tierversuche sind in Europa zwar verboten, dass hindert viele Konzerne jedoch nicht daran, ihre Produkte weiterhin an Tieren zu testen. An dem Produkt selbst ist meist nicht zu erkennen, wie es getestet wurde.

Seit 1998 sind Tierversuche an Endprodukten in der EU verboten. Dieses Verbot kann aber leicht umgangen werden. Beispielsweise können Unternehmen die Inhaltsstoffe des Produkts an Tieren testen oder sie lassen das Produkt einfach in anderen Ländern testen, da das Verbot nur innerhalb der EU gilt.

Firmen versuchen Tierversuche zu vertuschen

Die meisten Firmen geben nicht öffentlich zu, Tierversuche zu nutzen. Im Gegenteil, sie versuchen es sogar zu vertuschen, wodurch sich Endverbraucher in der Wahl eines Produkts täuschen können.

Wirbt ein Unternehmen damit, dass es keine Tierversuche durchführt, kann es trotzdem ein anderes Unternehmen damit beauftragt haben. Das Produkt kann auch damit beworben werden, nicht an Tieren getestet worden zu sein, auch wenn die einzelnen Inhaltsstoffe auf diese Art getestet wurden.

Wie kann man tierversuchsfreie Kosmetik erkennen?

Für den Verbraucher ist es aus genannten Gründen schwer zu erkennen, mit welchem Produkt er es  zu tun hat. Der Gang in den Bio-Supermarkt ist der einfachste Weg das Problem zu umgehen. Doch nicht jeder hat einen Bio-Supermarkt in der Nähe. Ein internationales Erkennungszeichen, das alle Produkte ohne Tierversuche kennzeichnet, gibt es nicht.

Eine Möglichkeit herauszufinden, welche Produkte nicht an Tieren getestet werden, bietet das Internet. Hier kann man sich auf Seiten für Tierschutz darüber informieren, wie man es vermeiden kann, durch das Kaufen solcher Produkte Tierquälerei auch noch selbst zu finanzieren.

Die Preise tierversuchsfreier Kosmetik können keine Entschuldigung für die Unterstützung dieser Unternehmen sein, denn sie unterscheiden sich in den meisten Fällen nicht.

PETA, die weltweit größte Tierrechtsorganisation, orientiert sich an dem Humane Cosmetics Standard (HCS) und dem Humane Household Products Standard (HHPS), die Firmen gezielt überprüfen.

Bei welchen Produkten man ein ruhiges Gewissen haben kann erfahren Sie hier.